Avast Secureline VPN Vorteile und Nachteile

Avast VPN Vorteile

Ganz klare Vorteile von Avast VPN sind unter anderem die Geschwindigkeit, auch wenn sie wie oben schon erwähnt nicht an die Top Anbieter in diesem Bereich heran kommt, aber doch im Gesamtvergleich recht ordentlich erscheint. Die gute Verschlüsselung ist ebenfalls ein Pluspunkt, gepaart mit dem sogenannten Kill-Switch.

Auch wenn das Unternehmen keinen Live Chat Support oder einen E-mail Kundenservice bietet, können Kunden bei Problemen jederzeit die Hotline anrufen, was wir so von anderen Anbietern nicht kennen und für einige Nutzer wohl sehr angenehm ist.

Des weiteren ist noch positiv zu erwähnen, dass Peer-to-peer Verbindungen an folgenden Standorten erlaubt sind:

  • Prag (Tschechische Republik)
  • Frankfurt (Deutschland)
  • Amsterdam (Niederlande)
  • New York City (New York, Vereinigte Staaten)
  • Miami (Florida, Vereinigte Staaten)
  • Seattle (Washington, Vereinigte Staaten)
  • London (Großbritannien)
  • Paris (Frankreich)

Bei einem Peer-to-Peer handelt es sich um ein dezentrales Netzwerk in dem mehrere Computer direkt miteinander verbunden sind und sich dabei gegenseitig Dateien, Dienstleistungen und Funktionen zur Verfügung stellen, es gibt also keinen zwischengeschalteten Server. Diese Art der Verbindung schützt dieses spezielle Netz vor äußerlichen Angriffen und Totalausfällen und wird gerne von FileSharing-Diensten, Unternehmen oder im Finanzbereich genutzt.


Avast VPN Nachteile

Kommen wir nun zu den Nachteilen von Avast VPN.

Laut Kundenservice ist das VPN von Avast leider nicht mit dem TOR Browser kompatibel, was einige mögliche Kunden eventuell abschrecken könnte.

Auch wenn laut Avast keine Speicherung der einzelnen Datenprotokolle der Online-Aktivitäten vorgenommen wird, werden Verbindungsprotokolle, welche die exakte Zeit, die Dauer der Verbindung und die genutzte Bandbreite, abgespeichert. In den Datenschutzbestimmungen heißt es hierzu jedoch, dass diese Art der Informationen nur gegen einen eventuellen Missbrauch der VPN Verbindung oder für diagnostische Zwecke genutzt werden. Um das Produkt weiterentwickeln zu können ist es für Unternehmen demnach unabdingbar solche oberflächlichen Informationen zu verarbeiten, wir möchten es aber dennoch in dieser Sparte erwähnen.

Ein weiterer Minuspunkt ist, dass die Software nicht direkt auf einem Router eingerichtet werden kann um für zusätzlichen Schutz auf allen dazugehörigen Endgeräten zu sorgen. Bei einer Nutzung direkt über den Router werden gleichzeitig alle Geräte geschützt ohne dass man sich jedes Mal auf jedem einzelnen Gerät neu anmelden muss. Dies ist empfehlenswert, wenn viele Geräte, wie z.B. Smart-TVs, Spielekonsolen, Tablets etc. im Einsatz sind. Für Kunden, die nicht allzu viele Geräte in Benutzung haben, sollte dies kein großes Problem darstellen.

Viele Nutzer vertrauen auf VPNs (z.B. NordVPN, ExpressVPN, Surfshark) um auf Netflix Filme und Serien schauen zu können, die an ihrem momentanen Standort vielleicht noch nicht zur Verfügung stehen, leider gehört Avast VPN hier nicht dazu oder zumindest noch nicht. Wenn man diese Funktion unbedingt nutzen möchte, sollte man aktuell noch auf einen anderen Anbieter zurückgreifen. Jedoch muss man nicht davon ausgehen, dass diese Funktion in naher Zukunft nicht auch noch zur Verfügung stehen wird.

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

No votes so far! Be the first to rate this post.

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Sie nicht nützlich war!

Lassen Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Sagen Sie uns, wie wir diesen Beitrag verbessern können?

We'll never share your email with anyone else.

Leave a Reply

Please Rate*

Your email address will not be published. Required fields are marked *